Anzeige:
Drivy Header

Drivy

Autovermietung von privat zu privat

Drivy bietet in Deutschland, Frankreich und Spanien Autovermietungen zwischen Privatpersonen an. Autobesitzer können bei Drivy ihr Auto einstellen und an Menschen aus der Nachbarschaft vermieten.

Preise und Konditionen legt der Besitzer selbst fest. Die Versicherung während der Anmietung wird von der Allianz bereitgestellt und ist in den Preisen bereits enthalten. Sie umfasst eine Vollkasko- und Haftpflichtversicherung sowie einen Schutzbrief. Das Drivy-Team kümmert sich um den reibungslosen Ablauf des Anmietungsprozesses und steht Mietern und Vermietern bei Unklarheiten zur Seite.

Jetzt mitmachen unter: www.drivy.de

So funktioniert's

Miete ein Auto:
Registriere dich kostenlos bei Drivy und lege dir ein Profil an. Gebe in der Suchmaske die Adresse ein, wo du ein Auto mieten möchtest. Jetzt musst du dich nur noch für das beste Angebot entscheiden und den Besitzer kontaktieren. Dieser muss deine Anfrage nun bestätigen; Dein Konto wird erst im Falle einer Zusage belastet.

Vermiete dein Auto:
Stelle einfach deinen Preis, Verfügbarkeit und Bedingungen ein, um deinen Eintrag zu veröffentlichen. Er ist innerhalb von Sekunden online und es fallen keine Mitgliedsgebühren an. Mieter können dich direkt kontaktieren – du wählst dir nur die Leute und Zeiten aus, die deinen Vorstellungen entsprechen. Du erhältst 70% des Mietpreises per Banküberweisung. Der Restbetrag deckt die komplette Versicherung (Vollkasko-, Haftpflichtversicherung und Schutzbrief) sowie Drivys Servicegebühr ab.

Jetzt mitmachen

Warum uns Nachhaltigkeit wichtig ist

Die Autos von Drivy tauchen zunehmend an jeder Straßenecke auf und bieten so eine günstige und bequeme Alternative zum privaten Fahrzeug. Somit sind wir Teil des Wirtschaftszweiges, der Ressourcen nachhaltig und effizient nutzbar macht. Wer nutzt sein Auto schon jeden Tag 24 Stunden?

Einfach teilen, statt ungenutzt herumstehen zu lassen!

PeerSharing

Wir sind Praxispartner des Fortschungsprojektes „PeerSharing“. Das Projekt untersucht die ökologischen und gesellschaftlichen Auswirkungen des Peer-to-Peer-Sharings, also dem Tausch und Verkauf von Gegenständen zwischen Privatpersonen. Durchgeführt wird das Projekt vom IÖW in Kooperation mit den Forschungspartnern IZT und ifeu.

Kontakt

Julie Moskovits
Julie Moskovits, Pressesprecherin bei Drivy.

Wenn du Fragen oder Vorschläge hast, mehr Informationen benötigst oder einfach so mit uns ins Gespräch kommen möchtest: Schreibe uns!

Deine Ansprechpartnerin:
Julie Moskovits, Pressesprecherin bei Drivy.

Verantwortlich für den Inhalt dieses Profils:
Drivy