Anzeige:
natürlicher gärtnern toom

Natürlicher Gärtnern mit toomJetzt 150-Euro-Gutscheine gewinnen!

In die Beete, fertig, los!

Auf diese Signale haben Gartenfreunde schon ungeduldig gewartet: Die Temperaturen steigen, der Nachtfrost lässt nach und das erste zarte Grün sprießt in Rabatten und Töpfen. Die Gartensaison ist eröffnet und toom gibt praktische Tipps, wie Naturliebhaber ihren Garten fit für den Sommer machen – denn wer im Frühling bei der Garten- und Balkonpflege ein paar Dinge beachtet, hat das ganze Jahr Freude an einer bunten Blüten- und Pflanzenpracht.

Damit die Gartenarbeit richtig Freude macht, verlost toom jetzt fünf Gutscheine im Wert von jeweils 150,- Euro! 

Blühende Beete durch die richtige Vorbereitung

natürlich gärtnern toom
Da sich im oberen Bereich des Erdreichs die wichtigsten Nährstoffe befinden, wird vom Umgraben abgeraten. Ein vorsichtiges Lockern des Bodens reicht hier völlig aus. Außerdem gelangen so Unkrautsamen an die Oberfläche und können so austreiben.

Ab Ende März bereiten Hobbygärtner ihre Beete für die Pflanzsaison vor. Dafür werden alte Mulch- und Laubschichten von den Beeten abgetragen. Anschließend werden die Pflanzflächen mit einer Harke gründlich aufgelockert und von Unkraut befreit, damit der Boden besser belüftet wird und Regenwasser ideal aufnehmen kann. Die Aussaat von Samen und Setzlingen erfolgt je nach Sorte und Wetterverhältnissen – in der Regel aber startet die Pflanzzeit ab Mitte April.

Damit die Pflanzen gesund und schnell anwachsen, empfiehlt sich die Verwendung der passenden Erde, zum Beispiel der torffreien „toom Naturtalent“- Universalerde. Diese wird auf Basis von Kompost, Rindenhumus und Holzfasern hergestellt und besitzt ähnliche bodenverbessernde Eigenschaften wie torfhaltige Erde, versauert die Böden aber kaum. „Torffreie Erden beinhalten wertvolle Torfersatzstoffe mit einem idealen pH-Wert und Naturdünger. Holzfasern und Pinie sorgen außerdem für eine optimale Wasser- und Luftdurchlässigkeit und der Grünschnittkompost erhöht den Humusgehalt im Boden“, erklärt Jan Klöckner Leiter Category Management Garten bei toom. Die umweltschonendere „toom Naturtalent“-Universalerde und alle enthaltenen Rohstoffe unterliegen einer strengen Qualitätskontrolle und tragen dank ihrer nachhaltigeren Produktion bzw. Produkteigenschaften das PRO PLANET-Label. Mehr Informationen zu PRO PLANET gibt es unter www.proplanet-label.com.

Torffreie Erden: Gut für Garten und Umwelt.

Kräuteranbau leicht gemacht

Der Frühlingsbeginn macht gleichzeitig Lust auf eine knackige und gesunde Küche mit erntefrischen Kräutern und Gemüse. Das geht auch ohne grünen Daumen ganz einfach – toom Baumarkt gibt Tipps, wie ein eigenes Kräuterparadies in Bio-Qualität spielend leicht gelingt.

natürlich gärtnern toom infografik torffreie erde
Als erste Baumarktkette in Deutschland hat sich toom dazu entschieden, das gesamte Erdensortiment sowohl seiner toom Qualitätsmarke als auch der Markenprodukte bis spätestens 2025 auf torffreie Alternativen umzustellen. Bereits im Frühjahr 2016 wird das Sortiment torffreier Erden der Qualitätsmarke toom auf insgesamt fünf Produkte erweitert.

Die Wahl der richtigen Pflanzenerde ist der erste wichtige Schritt.

Herkömmliche Pflanzenerde besteht zum größten Teil aus Torf. Der Torf entsteht in Mooren und wächst extrem langsam, etwa einen Millimeter pro Jahr. Dennoch speichert er große Mengen an Kohlenstoff, die durch Trockenlegung der Moore und Abbau des Torfs wieder als klimaschädliches CO2 freigesetzt werden. Darüber hinaus verlieren viele spezialisierte Tier- und Pflanzenarten so ihren natürlichen Lebensraum. Zum Schutz der Moore und um einen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt in Moorgebieten zu leisten, bietet toom torffreie Erde mit PRO PLANET-Label an.

Weitere Informationen zu torffreier Erde und umweltschonendes Gärtnern in der aktuellen Broschüre.

natürlich gärtnern mit toom

Pflanzen richtig pflegen und schützen

Pflanzenpflege und vorbeugender Pflanzenschutz bedeuten in erster Linie, sich mit der Natur und mit dem eigenen Anspruch an den Garten zu beschäftigen. Das beginnt schon bei der Gartenplanung und der Auswahl der Pflanzen.

Das über allem stehende Ziel der biologischen Pflanzenpflege ist die Stärkung der Pflanze. Dazu gehören auch Themen wie Förderung und Schonung von Nützlingen, Ernährung, Wassergaben und der richtige Zeitpunkt für die Aussaat oder die Pflanzung.

Schädlinge verdrängen, Nützlinge fördern

Durch genau auf die Pflanzenart abgestimmtes Düngen und Wässern, zeitiges Umtopfen in Qualitätserde sowie die Wahl des richtigen Standortes können Pflanzen gesund und gestärkt gegen Schädlinge und Krankheiten wachsen. Manchmal lassen sich schädliche Untermieter wie Blattläuse, Trauermücken oder die Rote Spinne trotz sorgfältiger Pflege aber nicht vermeiden.

„Statt direkt zu Insektiziden zu greifen, sollten Pflanzenliebhaber umweltschonendere Alternativen zur Schädlingsabwehr nutzen, die für nützliche Insekten und andere Tiere nicht gefährlich sind“, rät Dieter Frings, Category Manager Garten bei toom Baumarkt. Zum Beispiel kann man durch Maßnahmen wie Pflanzengemeinschaften, ausgewogene Fruchtfolgen im Gemüsebeet sowie Teiche oder Wasserläufe einen idealen Lebensraum für schädlingsfressende Nützlinge, wie Molche, Erdkröten oder Igel schaffen. Auch das Risiko von Pilzbefall oder die Anfälligkeit der Pflanzen für Krankheiten lassen sich durch vorbeugende Maßnahmen reduzieren.

Vorbeugend, alternativer Pflanzenschutz

„Generell gilt bei der Vorbeugung und Behandlung von Pflanzenkrankheiten und Unkraut: Beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln ist darauf zu achten, dass diese nicht bienengefährlich und zugleich nützlingsschonend sind, im ökologischen Landbau verwendet werden und für Haus und Kleingarten zugelassen sind“, so Frings.

toom Baumarkt hat sich zum bewussten und fairen Umgang mit Ressourcen und der Umwelt verpflichtet. Gerade das aktuelle Thema des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat nimmt toom Baumarkt sehr ernst und setzt daher ein klares Zeichen: toom Baumarkt hat deswegen alle Glyphosathaltigen Produkte aus dem Verkauf genommen. Bereits Ende 2013 verzichtete das Unternehmen darauf, Produkte zu verkaufen, die „bienengefährliche“ Stoffe enthalten und bietet seinen Kunden verschiedene Alternativen mit gleichwertiger Wirkung auf Basis von Rapsöl und Natur- Pyrethrum an.

Weitere Infos zu alternativem Pflanzenschutz finden Sie hier.

Fünf 150-Euro-Gutscheine für toom gewinnen!

natürlich gärtnern mit toom

Die Aktion ist leider abgelaufen.

Teilnahmeschluss: 27. April 2016, 23:59 Uhr