Anzeige:
Rossmann Nachhaltigkeit

ROSSMANN | Aktuelles

ROSSMANN Aufforstung Nicaragua
In Nicaragua wird in den nächsten Jahren auf 750 Hektar ein Regenwald entstehen.

ROSSMANN betreibt naturnahe Aufforstung in Nicaragua

ROSSMANN engagiert sich nicht nur im direkten Wirkungsbereich, sondern auch über Ländergrenzen hinweg. 9.200 km entfernt von der Firmenzentrale in Großburgwedel entsteht etwa ein umfangreiches, naturnahes Aufforstungsprojekt in Nicaragua.

1.000 Hektar ehemaliges Weideland hat ROSSMANN in Nicaragua erworben. Insgesamt wird in den nächsten Jahren auf 750 Hektar – entspricht knapp 1.050 Fußballfeldern – ein Regenwald entstehen, der Tieren wie Menschen zugutekommt. Schritt für Schritt werden über 468.000 Setzlinge und 30 unterschiedliche Baumarten gepflanzt, wie zum Beispiel die Guave oder Pera de Agua.

  • In Nicaragua herrscht ein tropisch bzw. feucht-warmes Klima mit nur geringen Temperaturschwankungen vor.
  • Bei diesem Klima wachsen im Regenwald beheimatete Pflanzen besonders gut und im Vergleich deutlich schneller als in Deutschland.
  • ROSSMANN nutzt diese klimatisch günstigen Bedingungen, um sein ökologisches Engagement auszubauen.

Kontakt

Wenn du Fragen oder Vorschläge hast, mehr Informationen benötigst oder einfach so mit uns ins Gespräch kommen möchtest: Schreibe uns!