Anzeige:

REWE Group | Aktuelles

Schluss mit dem Schnabelkürzen!

Spätestens bis Ende 2017 verkaufen wir in unseren REWE- und PENNY-Märkten keine konventionellen Eigenmarken-Eier mehr, die von Legehennen mit gekürztem Schnabel stammen. Damit setzen wir ein Zeichen für mehr Tierwohl.

Rewe Schluss mit dem Schnäbelkürzen
Schluss mit dem Schnabelkürzen: Das setzen REWE- und PENNY-Eigenmarken bis spätestens Ende 2017 bei all ihren Legehennen um.

Branchenverbände der Geflügelwirtschaft hatten sich mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im vergangenen Jahr darauf geeinigt, ab dem 1. Januar 2017 auf die Einstallung von schnabelgekürzten Junghennen zu verzichten. Aufgrund der Lebenserwartung von Legehennen sind somit spätestens Mitte 2018 Eier von Legehennen mit gekürztem Schnabel aus den Märkten verbannt – wir setzen dies als eines der ersten Handelsunternehmen in Deutschland vorzeitig bis Ende 2017 um.

Ihr könnt natürlich bereits jetzt entsprechende Eier bei uns kaufen: PENNY führt seit Januar 2016 Eier aus Bodenhaltung von Legehennen ohne gekürzte Schnäbel. In dem Pilotprojekt der REWE-Exklusivmarke „Spitz & Bube“ wird ebenfalls auf das Kürzen der Schnäbel verzichtet und erstmals in der konventionellen Eierproduktion werden auch die männlichen Tiere großgezogen. Bei Bio-Eiern werden die Schnäbel der Tiere grundsätzlich nicht gekürzt.

Kontakt

kontakt-rewegroupe-ihr-kontakt-C05_md
Dein Kontakt zur REWE Group

Wenn du Fragen oder Vorschläge hast, mehr Informationen benötigst oder einfach so mit uns ins Gespräch kommen möchtest: Schreibe uns!