Anzeige:
Deutscher Nachhaltigkeitspreis NEA

Wettbewerb für nachhaltige Startups: Next Economy Award gestartet.

Startups, die auf Nachhaltigkeit und die Green Economy setzen, können sich bis zum 11. Juni bewerben!

Deutscher Nachhaltigkeitspreis NEA
Der NEA wird durch die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag e.V. (DIHK) vergeben.

Bereits zum siebten Mal werden mit dem Gründerpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises junge Unternehmen und Organisationen, die mit ihren Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben, gesucht und ausgezeichnet.

Unternehmen und Organisationen, die in den letzten fünf Jahren in Deutschland gegründet wurden, können sich bis zum 11. Juni bewerben. Die Teilnahme ist kostenfrei und erfolgt über einen Online-Fragebogen, der u. a. Innovationspotenziale und die nachhaltige Wirkung der Startups ermittelt. Die Assessmentpartner der internationalen Unternehmensberatung Kearney, des DIHK – Deutscher Industrie- und Handelskammertag und Ashoka werten dann die Bewerbungen in einem mehrstufigen Prozess aus und ermitteln die Finalisten.

Deutscher Nachhaltigkeitspreis NEA
Rückblick 2020: Das Startup Too Good To Go pitcht live beim 13. Deutschen Nachhaltigkeitstag und gehört später zu den Siegern.

Pitch und Preisverleihung am 3. Dezember 2021 in Düsseldorf.

Die Gründer:innen aus der Endrunde stellen ihr Geschäftsmodell im Rahmen eines Public-Votings mittels Videos auf der NEA-Website vor. Am 3. Dezember 2021 pitchen die Nominierten beim 14. Deutschen Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf live vor der Jury. Die Stimmen des Online-Publikums und der Jurymitglieder werden zusammengezählt. Daraus ergeben sich die Sieger, die im Anschluss bekanntgegeben und ausgezeichnet werden. Welche Startups sich in der Vergangenheit durchsetzen konnten, seht ihr hier.