Anzeige:
Baufinanzierung mit der EthikBank und Förderung für Energieeffizienz, regenerative Energien und ökologische Baustoffe

Die ökologische Baufinanzierung der EthikBank

Baufinanzierung mit der EthikBank und Förderung für Energieeffizienz, regenerative Energien und ökologische Baustoffe
Transparente, persönliche Beratung für Ihre Baufinanzierung gibt`s bei der EthikBank

Die EthikBank bietet ausschließlich ethisch-ökologische Bankprodukte mit den Leistungen einer klassischen Hausbank, insbesondere einer günstigen Baufinanzierung mit dreifachem Öko-Bonus:

Je mehr Sie mit Ihrem Bauprojekt für die Umwelt tun, umso geringer sind Ihre Kreditzinsen. Damit leistet der „ÖkoBaukredit“ mehr als herkömmliche Förderprogramme und Baudarlehen. Er beschränkt sich nicht auf Energieeffizienz, sondern belohnt auch den besten Weg dorthin. Regenerative Energien und die Verwendung ökologischer Baustoffe honorieren wir mit jeweils einem zusätzlichen Förderbonus.

Als Direktbank kommunizieren wir mit Ihnen schnell und direkt. Darüber hinaus können Sie sich auf Qualität, Kundenservice und persönliche Beratung verlassen. Das bedeutet für uns vor allem, Werte zu leben, die in unserer oberflächlichen Zeit immer mehr verloren gehen: Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Verbindlichkeit.

Baufinanzierung mit der EthikBank und Förderung für Energieeffizienz, regenerative Energien und ökologische Baustoffe
Glücklich im eigenen Haus: Andrea Lautenschläger und Andreas Wenger aus Schrobenhausen

Das sagen Kunden über die Baufinanzierung der EthikBank

„Als Finanzierungspartner war die EthikBank sofort in der engeren Auswahl. Die Idee der ‚Gläsernen Bank’ war uns schon immer sympathisch. Und am Ende bekamen wir dort nicht nur die besten Konditionen. Auch die speziellen KfW-unabhängigen Förderkriterien, z.B. für ökologische Baustoffe, kamen uns entgegen. […]

Die Formalitäten liefen unkompliziert und mit guter Beratung, die Einreichung unserer Rechnungen per E-Mail klappt reibungslos und die Ausbezahlung verläuft immer zügig.“ Andrea Lautenschlager und Andreas Wenger berichten in einem Baublog über ihre Erfahrungen als Häuslebauer und geben gute Tipps für zukünftige Hausherren:

Kommentar schreiben

0/2500

* Pflichtfelder