Anzeige:
Mikroplastik vermeiden Einkaufen ohne Mikroplastik Kaufland

Umweltfreundlicher einkaufen: So kannst du Mikroplastik vermeiden

Kaufland Mikroplastik vermeiden
Mikroplastik ist ein großes Problem für unsere Umwelt – das hat Kaufland erkannt und übernimmt soziale und ökologische Verantwortung.

Mikroplastik: Darum steckt es in so vielen Produkten

Für viele schwer vorstellbar und für das menschliche Auge obendrein fast unsichtbar: Mikroplastik. Die kleinen Mikroplastikpartikel sind ein großes Problem für die Umwelt, in vielen Produkten aber nach wie vor fester Bestandteil. Warum wird Mikroplastik überhaupt verwendet?

Mikroplastik hat verschiedene nützliche Eigenschaften: Die unlöslichen Mikroplastikteilchen verfügen über eine schleifende Wirkung, die für Peelings, Zahnpasta oder Duschgels genutzt wird. Synthetische Polymere bilden in Shampoos einen Schutzfilm für die Haare und in Haarstylingprodukten dienen sie zur Haarfestigung. In Putzmitteln wiederum verhindern die Polymere eine Wiederverschmutzung. Für all diese Kosmetik- und Reinigungsprodukte wird primäres Mikroplastik eingesetzt oder es entsteht während der Nutzung. Sekundäres Mikroplastik dagegen entsteht erst durch den Zerfall der Kunststoffe in der Umwelt, zum Beispiel, wenn Plastikmüll in den Ozeanen verwittert.

Das unsichtbare Problem

Mikroplastik steckt in zahllosen Produkten, die wir täglich kaufen. Sobald die Mikroplastikteilchen jedoch in die Umwelt gelangen – und das tun sie zum Beispiel über Abwässer oder Klärschlamm –, werden sie zum Problem. Mikroplastik ist nur schwer abbaubar und reichert sich deshalb in der Natur an. Inzwischen konnten Wissenschaftler nahezu überall Mikroplastik nachweisen: in der Luft, im Wasser und in unseren Böden. Dadurch kann Mikroplastik auch die Nahrungskette der Tiere und uns Menschen belasten. Wir bei Kaufland haben diese immense Umweltbelastung erkannt und möchten aktiv gegensteuern.

Mikroplastikfrei einkaufen – mit dem „Rezeptur ohne Mikroplastik“-Logo

Kaufland Rezeptur Ohne Mikroplastik vermeiden REset Plastic
Das "Rezeptur ohne Mikroplastik" Logo und die "REset Plastic"-Strategie der Schwarz Gruppe.

Kaufland hat ein ehrgeiziges Ziel: Bis Ende 2021 sollen bei den Kosmetik- und Körperpflegeprodukten sowie bei allen Wasch-, Putz- und Reinigungsmitteln auf Mikroplastik verzichtet werden, sofern dies keine erheblichen Einschränkungen der Produktleistung oder -sicherheit mit sich bringt. Darum stellt Kaufland die Rezepturen der Eigenmarken-Produkte in diesen Bereichen um.

Das Logo „Rezeptur ohne Mikroplastik“ macht dieses Engagement transparent. Damit erkennen die Kund*innen sofort, welche Produkte frei von Mikroplastik sind. Wichtig: Das Siegel bezieht sich auf die Rezepturen der jeweiligen Produkte, nicht auf die Verpackung oder Trägerstoffe wie Tücher oder Pads.

Wir von Kaufland tragen damit zu „REset Plastic“ bei, der ganzheitlichen Plastikstrategie der Schwarz Gruppe. Gemeinsam verfolgen wir die Vision „Weniger Plastik – Geschlossene Kreisläufe“. Die Strategie fängt bei der Vermeidung von Plastik an und reicht über Design, Recycling und Beseitigung bis hin zu Innovation und Aufklärung.

Mikroplastik Vermeiden Kaufland Eigenmarke bevola
Seit 2013 verzichtet Kaufland im Drogeriesortiment der Eigenmarke bevola® auf Mikroplastikteilchen.

Was wir erreicht haben und wo wir hinwollen

Wir haben einiges geschafft – aber wir möchten noch mehr erreichen und haben deshalb unsere Definition von Mikroplastik erweitert: Neben den genannten Kunststoffteilchen zählen wir jetzt weitere nicht biologisch abbaubare, synthetische Polymere zu Mikroplastik, zum Beispiel Silikone und Polyacrylate. Bereits seit 2013 verzichten wir im Drogeriesortiment unserer Eigenmarken auf Mikroplastikteilchen. Somit sind schon über 130 bevola®-Artikel ohne Mikroplastik in der Rezeptur – auch alle bevola®-Babyprodukte. Insgesamt kommen bei Kaufland 200 Eigenmarken-Artikel ohne Mikroplastik aus.

Dadurch wächst unser Sortiment an mikroplastikfreien Produkten stetig weiter – und wird durch zahlreiche Produkte anderer Markenhersteller ergänzt, die ebenfalls auf Mikroplastik verzichten. Wir möchten damit ein klares Signal setzen und unseren Beitrag zum Schutz von Mensch, Tier und Umwelt leisten.

Nachhaltigkeit bei Kaufland

Nachhaltigkeit ist seit jeher Teil unserer DNA und lebt durch Verankerung in unseren Unternehmenszielen und –prozessen. Wir sind uns der Verantwortung für Mensch, Tier und Umwelt bewusst, die das Handeln mit Lebensmitteln mit sich bringt. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, arbeiten wir jeden Tag an der konsequenten Umsetzung unserer ambitionierten Nachhaltigkeitsziele. Dabei berücksichtigen wir auch die Bedürfnisse unserer Kunden und weiterer Stakeholder.

Erfahre mehr über unsere vielfältigen Projekte und mach mit, denn „Machen macht den Unterschied“.