Anzeige:
Treeday – der Green Lifestyle Guide

TREEDAY | Grüne Weihnachten

6 TREEDAY Tipps für ein nachhaltigeres Weihnachtsessen

Der erste Schnee ist gefallen, die Punschstände haben eröffnet und im Radio läuft „Last Christmas“: Die Weihnachtszeit steht vor der Tür. Alljährlich stellt man sich die Frage, was man seinen Liebsten schenken soll. Seit einigen Jahren stehen jedoch Gastgeber zusätzlich vor der Herausforderung, ein Weihnachtsessen zu servieren, an dem sich die ganze Familie erfreut.

In Deutschland kommt am Heiligen Abend traditionell Truthahn, Gans oder Bratwurst auf den Tisch, während in Österreich auch Gänsebraten oder Karpfen sehr beliebt sind. Schweizer Käsefondue ergänzt die Palette der Traditionsgerichte um eine köstliche vegetarische Option. Doch die Lust auf Neues ist groß! Aus zahlreichen Gründen brechen immer mehr Familien mit diesen Traditionen: Die Youngsters schützen das Klima und sind jetzt vegan. Die Tante legt auf eine gesunde gemüsebasierte Ernährung wert und sogar der Opa findet, dass man mit langen Transportwegen und Stopfgänsen aus dem Discounter endlich Schluss machen sollte.

TREEDAY hat 6 Tipps, wie man den Weihnachtsschmaus etwas nachhaltiger macht und mit einem Exotik-Faktor aufpeppt.

vesttagsbraten vegetarisch vegan festessen weihnachten braten treeday
Veganer oder vegetarischer Festtagsbraten? Das geht – mit den Tipps von TREEDAY! (© unsplash.com)

1. „Vesttagsbraten“

BioVeganVersand bietet einen Festtagsbraten an, mit dem nicht nur Veganer glücklich werden. Dieser besteht hauptsächlich aus Seitan, schmeckt aber so saftig, dass auch eingefleischte Hausmannskostgenießer den Unterschied kaum merken. Der Braten ist für 3-4 Personen und ruft nach einem herrlichen Kastanien-Rotkraut als Beilage. BioVeganVersand liefert nach Österreich, Deutschland und nach Absprache auch in andere europäische Länder.

2. Veganes Entenbrustfilet

Für Liebhaber der schnellen Küche hat TREEDAY einen besonders heißen Tipp: Das Veggie Entenbrust Filet von Vantastic Foods. Konsistenz, Optik und Geschmack sind einzigartig. Man munkelt, dass diese Veggie-Variante sogar die original Entenbrust übertreffe. Das Filet kommt vorgegart und gewürzt, sodass am großen Tag möglichst viel Zeit zum Feiern mit den Liebsten bleibt. Die Boutique Vegan liefert das Entenbrustfilet der anderen Art an österreichische, deutsche und schweizer Veggie-Fans.

treeday festessen weihnachten käse fondue
Käse-Fondue ist ein echter Klassiker unter den Festessen zu Weihnachten – und vegetarisch! (Unsplash.com / Angela Phan unter CC0)

3. Bratwurst aus Pilzen

Ein geschmackliches Highlight sind die neu interpretierten Rostbratwürste von Neuburger. Die kecken Würstchen wurden „Hermann Fleischlos“ getauft und werden aus biologischen Kräuterseitlingen gemacht. In wenigen Minuten essfertig, bieten sich traditionelle Beilagen der Region wie Sauerkraut, Kartoffelpüree oder Rotkohl zur perfekten Abrundung des Weihnachtsschmauses an. Hermann Fleischlos-Würste und Bratsteifen sind bereits in alle Denn’s-Regale eingezogen und auch schon in so manch anderem Bioladen erhältlich.

4. Bio-Käsefondue

Ein weiterer Quickie in der Vorbereitung, jedoch umso gemütlicher und geselliger beim anschließenden Tunken, ist das Käsefondue. Käse in Bio-Qualität, Nüsse und eingelagerte Birnen aus der Region, kombiniert mit Bio-Weißbrot vom Bäcker nebenan, machen es zu einem kulinarischen Superhit mit niedriger Klimabilanz.

Wo es den nächsten Bioladen mit den benötigten Zutaten in der unmittelbaren Umgebung gibt, zeigt TREEDAY mit einem Klick hier.

treeday festessen weihnachten alternativen vegetarisch vegan
"Kein Weihnachten ohne Gänsebraten"? Dann schau doch mal nach regionalem Bio-Fleisch aus artgerechter Tierhaltung. (© unsplash.com)

5. Bio-Fisch aus nachhaltiger Aquakultur

Der Karpfen ist bereits seit dem Mittelalter ein klassisch christliches Weihnachtsgericht. Aber gibt es überhaupt noch nachhaltigen Fisch? Bei der biologischen Fischzucht stehen reine Naturnahrung, langsames Wachstum und einwandfreie Wasserqualität im Fokus. In Österreich haben sich 20 Fischzüchter aus dem Waldviertel zusammengeschlossen und geschafft, genau das umzusetzen. Ideal für Weihnachten, kann heute bei Bio-Fisch der erste Demeter-zertifizierte Karpfen Europas erstanden werden. Wo Karpfen, Barsch und Hecht aus nachhaltiger, regionaler Fischzucht ergattert werden kann, gibt es auf TREEDAY.net mit dem entsprechenden Stichwort zu finden.

6. Bio-Weihnachtsgans aus der Region

Mancher denkt sich vielleicht: „Es wäre nicht Weihnachten, ohne Gänsebraten“. Wer auf die Weihnachtsgans nicht verzichten möchte, sollte aber auf artgerechte Tierhaltung und kurze Transportwege achten. Hier einige TREEDAY Empfehlungen für das Weihnachtsgeflügel: Das Landhaus Scherrer aus Hamburg verführt mit wahlweise fertig gebratenen oder roh gebundenen Bio-Gänsen, die nach Hause zugestellt werden. Die Bio-Fleischerei Freiländer liefert österreichweit Bio-Gänse und weitere Köstlichkeiten in Mehrwegboxen. Für Schnellentschlossene aus der Schweiz bietet der Wendelin Biohof kleine Truthähne aus biologischer Landwirtschaft an.

Merry Christmas, ohne schlechtes Gewissen!

Grüner die Glocken nie klingen

Auch TREEDAY ist neugierig auf Neues und möchte wissen, wo ihr die beste Bio-Gans, den nachhaltigsten Fisch und die innovativsten vegetarischen Köstlichkeiten gefunden habt. Wir freuen uns auf eure Vorschläge für das Festmahl an [email protected].

Weitere spannende Ideen vom mietbaren Weihnachtsbaum bis hin zu Bio-Adventmärkten findet ihr auf TREEDAY.net.

Das TREEDAY-Team wünscht ein fröhliches grünes Fest, damit Weihnachten auch in Zukunft weiß bleibt!

Kontakt Treeday
Dein Kontakt zu TREEDAY!

 

Bei Wünschen, Fragen und Anregungen wende dich bitte an unseren Kundenservice oder schreibe uns auf Facebook.

Telefon: +43 /1/ 53 50 617 – 44

Mobil: +43 /660/ 66 35 639

E-Mail: [email protected]