Anzeige:
Vegetarisches Mühlen Hackfleisch Rügenwalder Mühle

Produkttest Ergebnisse: Vegane Produkte der Rügenwalder Mühle

Vegane Produkte Rügenwalder Mühle
3,5

von 19 Bewertungen

Produkttest Ergebnisse: Vegane Produkte der Rügenwalder Mühle

20 Utopisten testen die veganen Produkte der Rügenwalder Mühle – hier werden die Bewertungen der Utopisten veröffentlicht.

Im Test: Die veganen Produkte der Rügenwalder Mühle

Die Rügenwalder Mühle bietet seit November 2015 zwei neue vegane Pfannen-Produkte an: Den herzhaften Vegetarischen Mühlen Hamburger und das würzige Vegetarische Mühlen Hack. Beide sind vollkommen fleischfrei hergestellt und vegan. Zudem tragen sie auch das Europäische V-Label.

In der gesamten „Fleischfrei“-Linie hat das Unternehmen intensiv mit dem Vegetarierbund Deutschland zusammengearbeitet.
Insbesondere die Entwicklung der beiden veganen Produkte, des Vegetarischen Mühlen Hamburgers und des Vegetarische Mühlen Hacks, wurde vom VEBU vorangetrieben.

Testleitfaden mit Informationen (PDF)
Website Rügenwalder Mühle:
Das vegetarische Sortiment der Rügenwalder Mühle

Hier erfährst du die wichtigsten Ergebnisse:

Pro

  • Schnelle und einfache Zubereitung
  • Kein „Schwund“ beim Zubereiten
  • Vielseitige Verwendung

Contra

  • Hoher Plastikanteil in Verpackung
  • Konsistenz und Saftigkeit
  • Produkte müssen noch gewürzt werden

Lob oder Kritik? Nur so können wir besser werden

„Es war für uns total spannend, bei dieser Gelegenheit einmal speziell die Meinung der Menschen zu unseren Produkten zu hören, die sich intensiv mit dem Thema nachhaltige Lebensweise auseinandersetzen. Natürlich ist uns jegliches Feedback von Verbrauchern sehr wichtig – denn auf sie kommt es ja letztendlich an, für sie entwickeln wir unsere Produkte, testen sie, stellen sie her und bringen sie in den Handel. In diesem Fall waren die Rückmeldungen sehr unterschiedlich: Von sehr positiv bis zu sehr kritisch war alles dabei. Selbstverständlich freuen wir uns, wenn Menschen unsere Produkte mögen und gern essen – wer würde sich da nicht freuen? Darüber hinaus ist es uns aber auch besonders wichtig, die kritischen Stimmen zu hören.

Gerade sie nehmen wir sehr ernst und versuchen, da besser zu werden, wo die Verbraucher noch Bedarf sehen. Unsere fleißigen Kollegen aus der Produktentwicklung sind ständig daran, die Produkte immer noch ein bisschen besser zu machen – und werden ganz sicher auch an den kritisierten Punkten Würzung und Konsistenz arbeiten. Mit dem Einsatz von alternativen Verpackungsformen und -materialien beschäftigen wir uns ebenfalls bereits intensiv. Das Wichtigste ist hier allerdings, dass die Produktsicherheit gewährleistet ist. Daher wir es bei diesem Aspekt wohl leider keine schnelle Lösung von heute auf morgen geben. Aber wir bleiben dran.“

Ihr Team von der Rügenwalder Mühle

O-Töne der Teilnehmer:

„Durchaus empfehlenswert!“

„Positiv finde ich auch, dass es praktisch keinen „Schwund“ gibt. Gleiches gilt übrigens auch für den Hack: Er wirkt wie schon gegart, lässt sich küchentechnisch gesehen aber besser verarbeiten. Er ist etwas trocken und damit wohl wirklich am besten für Bolognese, Lasagne oder Suppe geeignet.“
(ajotwe)

„Voll in Ordnung, aber nichts besonderes“

„Die Rügenwalder Mühle Hamburger haben uns gut geschmeckt, allerdings nur in unserem ganzen Burger. (…) in der Kombination haben sie gut geschmeckt und meine Mitbewohnerinnen meinten, dass sie nur bei näherem Hinschauen bemerkt hätten, dass es kein Fleisch ist.“
(Katerina.)

„Einfach nur lecker“

„Ich habe zusammen mit meinen Freunden getestet. Egal ob Mühlen Hack oder Hamburger beides war sehr lecker. Eine echte Alternative, lecker und vor allem pflanzlich und vegan. Das würde ich weiter empfehlen und selber auch weiterhin kaufen.“
(Frosch-123)

Das schreiben die Blogger:

Claudia von Unverbissen vegetarisch

„Darf ein bekannter Wursthersteller vegetarische, gar vegane Produkte entwickeln und vermarkten? Seltsamerweise treibt diese Frage so manche Veggies um, mich allerdings nicht. Ganz im Gegenteil hab’ ich mir das immer gewünscht!“
weiterlesen

Lisa von Ich lebe grün!

„Mit meinen Fragen an Herrn Röben von „Rügenwalder Mühle“ wollte ich erfahren, ob sie zum Beispiel durch die Ersatzprodukte weniger Fleisch produzieren müssen. Auch andere Aspekte wie Rohstoffe und Zusatzstoffe sind für mich ein Thema.“
weiterlesen

Annette von think.care.act

„Rügenwalder ist, wie einige Konkurrenzformen, in den Markt um Veggie-Fleischersatz eingestiegen und eigentlich bin ich ja immer neugierig, ob diejenigen, die Marktführer im Fleischbereich sind und entsprechend über das Know-How verfügen, fleischähnliche Produkte anders, vielleicht sogar besser machen können als die vegetarischen Firmen.“
weiterlesen

Janina von Vegane Küche

„Wir haben mit dem „Vegetarischen Mühlenhack“ unser herzallerliebstes Chili gekocht. Der Preis liegt regulär bei ungefähr 2,79 Euro, was ich für 180 Gramm nicht gerade als günstig empfinde. Mein Mann hingegen findet den Preis angemessen und in Ordnung.“
weiterlesen

(19) Produktbewertungen


  1. 12345
    veganes Hackfleisch akzeptal, Burger geht so

    Als „Fleischesser“ wollte ich mal die veganen Sorten probieren und war eigentlich nur vom Hackfleisch positiv angetan. Habe es mit Paprika und Tomatenmark zu einer Bolognese verarbeitet. Gut gewürzt ist es als Alternative mal ein Ausgleich zu echtem Hackfleisch, wenn auch etwas trocken. Die Paddies fand ich nicht besonders geschmacksintensiv, zu trocken. Ich hatte manchmal das Gefühl, als ob ich auf zähes Fettgewebe beiße, was ja nicht sein konnte. Vielleicht mögen Vegetarierer/Veganer dieses Gefühl. Ich bevorzuge in diesem Fall weiterhin lieber das „echte“ Produkt.

  2. 12345
    Lecker und empfehlenswert

    Ich esse normalerweise kein veganes Essen bzw. habe es noch nie probiert und bin positiv überrascht worden.
    Ich habe mir die zwei Patties als Burger zubereitet und muss sagen, dass sie wirklich köstlich geschmeckt haben. Ohne es zu wissen, hätte ich wohl gesagt es wäre normales Fleisch gewesen.

    Ich muss sagen, das Vegane Eessen hat mich überzeugt und ich werde wohl in Zukunft öfter zugreifen.

  3. 12345
    fleischfrei genießen

    Im Test gab es die Rügenwalder Mühle-Produkte „Hamburger“ und „Hack“. Ich kannte von Rügenwalder Mühle bisher nur die fleischfreien Wurstalternativen. Da ich mich schon seit Jahren vegetarisch ernähre, wollte ich beide Produkte mal probieren. Ich finde die Packungsgrößen sehr gewöhnungsbedürftig. Bei den Hamburgern (2 St., 160 g) stört es jetzt nicht so, aber beim Hack (180 g) ist es für die Weiterverarbeitung als Bolognese z.B. nicht sehr vorteilhaft, da es sich nicht so leicht mit Fertigprodukten wie Würzmischungen und sonstigen Rezepten kombinieren lässt. Selbst die Rezeptvorschläge waren nicht darauf ausgelegt. Geschmacklich hat mir das Hack dennoch besser gefallen, da es leichter nach eigenen Vorlieben zu gestalten ist. Der Hamburger ist recht trocken, roch beim Öffnen der Packung irgendwie wie Tierfutter und ist mal mehr, mal weniger grob – es gibt auch größere Stücken Sojabohnen, was vielleicht nicht jedermanns Sache ist. Ab und zu werde ich beides aber auf den Menuplan setzen.

  4. 12345
    Voll in Ordnung, aber nichts besonderes

    Für die Rügenwalder Mühle Hamburger vergeben meine WG und ich 4 Punkte, für das Hack 3. Da wir insgesamt beides eher weniger nochmal kaufen würden, fällt die Gesamtbewertung in Richtung 3. Ich ernähre mich seit einigen Jahren vegetarisch.
    Das Hack hat einen seltsamen Beigeschmack und komische Konsistenz (was evtl. daran liegt, dass das Produkt vorgegart ist) – ich würde das Rügenwalder Mühle Hack selber nicht kaufen. Mir gefällt getrocknetes Sojahack, das man vor dem Braten 15 Minuten in Gemüsebrühe einweichen muss, besser.
    Die Rügenwalder Mühle Hamburger haben uns gut geschmeckt, allerdings nur in unserem ganzen Burger. Wenn man die Patties so probiert schmecken sie nicht so besonders. Trotzdem, in der Kombination haben sie gut geschmeckt und meine Mitbewohnerinnen meinten, dass sie nur bei näherem Hinschauen bemerkt hätten, dass es kein Fleisch ist. Falls es mal wieder zu einem fleischlastigen Burger-Abend irgendwo kommt, würde ich mir vlt. die Rügenwalder Mühle Hamburger kaufen.

  5. 12345
    veganes ist nix für uns

    ich war ja echt gespannt wie es schmeckt, aber ich muß sagen, es ging so gar nicht, es hat alles an feuchtigkeit aufgesaugt, wurde im mund immer mehr und hat nach Nuss geschmeckt, selbst mit verschiedenen Soßen, fanden wir es nicht gut, dafür ging das vegane Burgerfleisch, kann aber auch am vielen drum rum gelegen haben, also alles in allem, es war toll es mal zu testen, aber ich würde es nicht kaufen

    Geschmack & Konsistenz
    – Was hast du mit den Produkten gekocht? Burger und so was wie Hacksoße
    – Wie sind Konsistenz und Geruch der Produkte? Burger war so sein eigenes Ding, duft naja, das Hack, wurde zu brei und duftet nach nuss

    – Wie schmecken dir die Produkte? irgndwie so gar nicht gut

    – Wie findest du die Produkte im Vergleich zu ähnlichen Produkten? nein einfach nicht lecker

    Deine Ernährung
    – Ernährst du dich vegetarisch oder vegan? mal so mal so
    – Was war das für ein Gefühl, die Produkte zu essen? hatte mich eigentlich drauf gefreut

    – Nutzt du vegetarische oder vegane Alternativ-Produkte? ja recht oft
    Rügenwalder Mühle
    – Kanntest du die Produkte bereits? nein
    – Welche Erwartungen hattest du an die Produkte und wurden diese Erwartungen erfüllt? habe es mir gut vorgestellt, war aber nix
    – Was verbindest du mit der Marke Rügenwalder Mühle? eigentlich lecker

    Dein Fazit
    – Wie ist dein persönliches Fazit? siehe oben, aber kurz gesagt, nicht familien tauglich und nix für mich, also das nicht
    – Wirst du die veganen Produkte der Rügenwalder Mühle noch einmal kaufen oder weiterempfehlen? nein lieber nicht

  6. 12345
    fleischfrei- ganz o.k.

    Habe sowohl das Hack als auch den Burger zu testen dürfen.
    Ich esse normalerweise kein veganes Essen, war aber gespannt auf Neues.
    Kann sagen es ist eßbar. Aber das Hack war viel zu trocken und krümmelig . Der Burger nicht saftig genug für mich. Somit für mich keine Alternative. Wenn ich Fleisch essen möchte dann kaufe ich halt Fleisch, es kommt ja nicht jeden Tag auf den Teller.

  7. 12345
    ein paar Gewürze dazu und es schmeckt ganz gut.

    Also zu erst einmal zu den Burgern. Ich muss sagen mit etwas Gewürze schmecken sie ganz gut. Habe da nicht so einen großen Unterschied zu Burgern aus Fleisch gemerkt.
    Was das Hackfleich betrifft ,da bin ich mir nicht so sicher.
    Geschmacklich geht da ohne zusätzliche Gewürze nichts. Es schmeckt da etwas fade.
    Wenn ich ehrlich bin würde ich bei Hackfleisch dann doch lieber das „normale“ bevorzugen. Also die Burger würden wir wieder kaufen. Bei dem Hackfleisch wohl eher nicht.

  8. 12345
    Familie war nicht zu überzeugen

    Ich könnte mich ab und an mit den Produkten anfreunden. Allerdings waren meine fleischessenden Familienmitglieder überhaupt nicht zu begeistern. Und haben sofort spitz bekommen, dass das was sich auf ihren Tellern befand nicht das war, was sie sonst zu essen von mir bekommen haben. Obwohl ich ihnen nicht gesagt habe, was sie essen.

  9. 12345
    Es gibt bessere vegane Produkte, auf die schnelle okay

    Wir bereiteten als erstes Burger zu.
    In Kombination mit dem Hamburgerbrötchen, Salat und Soßen war es geschmacklich okay, aber wir fanden es nicht überragend.
    Das Vegane „Hackfleisch“ nutzen wir in einer Tomatensoße nach Art Bolonaise und auch da war der Geschmack nur i.O.
    Von der Handhabung natürlich super einfach, da es ja quasi „fertig“ ist.
    Allerdings meilenweit entfernt von selber frisch zubereiten und für den Preis im Handel sollte man echt 3 mal überlegen ob es das einem Wert ist.