Anzeige:
rewe group nachhaltigkeit

REWE Group | Aktuelles

REWE Group News REWE Eier Eigenmarken ohne Kükentöten
Du erkennst die Eier ohne Kükentöten der "ja!"-Eigenmarke von REWE an dem Schriftzug "Nein! zum Kükentöten".

„Nein! zum Kükentöten“: REWE stellt als erster Händler alle frischen Eier der Eigenmarken um

REWE stellt ab sofort auch bei „ja!“-Frischeiern sukzessive auf eine Kükentöten-freie Lieferkette um. Damit ist REWE der erste große Lebensmittelhändler in Deutschland, der das komplette Schaleneier-Sortiment der Eigenmarken in allen Haltungsformen (Bio-, Freiland- und Bodenhaltung) bis Ende 2021 auf „ohne Kükentöten“ umstellt. Verbraucher:innen erkennen die Eier am neuen „Nein! zum Kükentöten“-Schriftzug auf dem Eierkarton, der das traditionelle „ja!“-Logo der Eigenmarke ersetzt.

Ausstieg aus dem Kükentöten: Alternativen für Bruderhähne

45 Millionen männliche Küken werden jedes Jahr allein in Deutschland getötet, weil sie keine Eier legen und nicht ausreichend Fleisch ansetzen, somit als „unwirtschaftlich“ gelten.

Die REWE Group setzt sich bereits seit Jahren für die Beendigung der grausamen Praxis ein und verfolgt dabei verschiedene Ansätze: REWE und PENNY setzen neben den Bruderhahn-Projekten „Spitz & Bube“ beziehungsweise „Herzbube“ seit 2018 auf respeggt-Eier ohne Kükentöten – seit 2020 in allen rund 5.800 Märkten in Deutschland erhältlich. Während bei den Bruderhahn-Projekten die männlichen Küken aufgezogen werden, kommt bei den „respeggt“-Eiern eine Technologie zur Geschlechtsbestimmung im Brutei zum Einsatz, sodass die männlichen Küken nicht ausgebrütet werden. Kund:innen erkennen die „respeggt“-Eier bei REWE und PENNY am Herzsiegel „Ohne Kükentöten“.

Kontakt

kontakt-rewegroupe-ihr-kontakt-C05_md
Dein Kontakt zur REWE Group

Wenn du Fragen oder Vorschläge hast, mehr Informationen benötigst oder einfach so mit uns ins Gespräch kommen möchtest: Schreibe uns!